Torsten Matzak

Home » 28. Juni » June 28 » 2001-2005

2001-2005

Advertisements

2001

Serbien ueberstellt den ehemaligen jugoslawischen Praesidenten Sloboban Milosevic an das Internationale Kriegsverbrechertribunal fuer Jugoslawien in Den Haag. Damit wird der 28. Juni nach der Schlacht auf dem Amselfeld erneut zu einem historischen Datum fuer die slawische Macht. Slobodan Milosevic wird einem Verurteilung entgehen und stirbt wenige Jahre spaeter 2006 in Haft in Den Haag.

2004

Im Irak uebernimmt die Interimsregierung die Verantwortung fuer das Land und beendet die Rechtssetzung durch die US-Besatzungsmacht und die UN. Es wird noch mehrere Jahre dauern, bis die auslaendischen Truppen das Land verlassen und die Irakis ohne fremde Hilfe im Sicherheitsbereich auskommen muessen.

2005

Die nigerianische Fluggesellschaft Nigerian Airways startet nach dem Verkauf an die Virgin Group unter dem neuen Namen Virgin Nigeria wieder den Flugbetrieb. Internationale Ziele sind unter anderem Frankfurt / Main und Johannesburg.

In London beschliesst das Unterhaus mit 314 gegen 283 Stimmen die Wiedereinführung des Personalausweises, in dem zusätzlich biometrische Daten festgehalten werden sollen.

In Moskau verständigen sich die EU, Russland, China, Japan, Südkorea und die USA darauf, dass eines der teuersten Forschungsprojekte zur Kernfusion, der Testreaktor „ITER“, im südfranzösischen Cadarache gebaut werden soll.

In Rom beginnt das Seligsprechungsverfahren für Papst Johannes Paul II., das auf Wunsch seines Nachfolgers Papst Benedikt XVI. verfrüht eingeleitet wird. Normalerweise ist eine Frist von fünf Jahren üblich.

Die nauruische Regierung verteidigt ihr Votum für die kommerzielle Walfängerei durch den Parlamentarier Marcus Stephen an der IWC-Jahreskonferenz. UN-Botschafterin Marlene Moses sagt, die heftige Kritik Australiens an Nauru untergrabe die Souveränität des pazifischen Inselstaates. Moses begründete das nauruische Votum damit, dass Nauru seine Thunfischvorkommen, welche durch Wale bedroht seien, schützen wolle. Die nauruische Wirtschaft und auch die Bevölkerung ist größtenteils von der Fischerei abhängig. Laut Moses sei die Angelegenheit in der Regierung sorgfältig und verantwortungsvoll behandelt worden, um den besten Ausgang für die eigene Bevölkerung zu sichern.

Amerikanische Soldaten töten den Programmdirektor eines Bagdader Fernsehsenders, als er mit seinem Wagen einen Unfall passieren wollte. Erst am Sonntag war eine Fernsehjournalistin durch US-Soldaten getötet worden.

Advertisements